dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

Auf seiner letzten Sitzung im Jahr 2016 hat der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt die finanzielle Unterstützung von 31 gemeinnützigen Projekten in Sachsen-Anhalt beschlossen.

Mit insgesamt 1,115 Millionen Euro aus Lotterieeinnahmen werden 14 Aktivitäten im Bereich Kultur, sieben Projekte aus dem Umweltbereich, fünf Baumaßnahmen in der kirchlichen Denkmalpflege sowie vier sportliche Vorhaben unterstützt.

Die höchsten Bewilligungsbescheide kommen dem Kurt Weill Fest im Jahr des Reformationsjubiläums 2017 in Dessau-Roßlau (75.000 Euro), dem Landesverband des Deutschen Tierschutzbundes für Sanierungen an vier Tierheimen (74.000 Euro) sowie dem Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in Eisleben (65.000 Euro) zugute.

Mit dem Landesverband Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und seinem „Projekt Waldfuchs 2017“, den „Händelfestspielen“, dem „DomplatzOpenAir“ und dem Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V., denen LOTTO Sachsen-Anhalt ein altbekannter, treuer, finanzieller Begleiter ist, werden auch neue Projekte wie die Landesgartenschau Burg 2018 mit den „Burger Themengärten“, dem „Grünen Klassenzimmer“ und den „Hallenschauen“ unterstützt.

Mit 507.000 Euro fließt fast die Hälfte der bewilligten Fördermittel in den Kulturbereich, aus dem die meisten Förderanträge das Lotterieunternehmen erreichen, ein Viertel der Zuwendungen erhält mit 272.000 Euro der Bereich Natur- und Umweltschutz.

Hintergrund:
Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen. Sie werden auf Antrag an gemeinnützige Vereine für Projekte in den Bereichen Kultur, Sport, Soziales, kirchliche Denkmalpflege und Umwelt vergeben.

Seit der Gründung von LOTTO Sachsen Anhalt 1991 wurden bislang über 9.300 Projekte mit insgesamt rund 189 Millionen Euro unterstützt.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den einzelnen Projekten:

zurück zur Übersicht