dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
Neue Fördermittel beschlossen.

Von den Händel-Festspielen bis zur Handballweltmeisterschaft, vom Konzert mit Filmmusik bis zur Kirche in Mösthinsdorf – der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt hat heute der Vergabe von insgesamt 892.000 Euro Lotteriefördermitteln an 26 gemeinnützige Projekte zugestimmt.

Etwa jeder vierte Euro davon kommt dem Sport zugute. So unterstützt das Lotterieunternehmen ein Projekt in Magdeburg, das sportbegeisterte Schüler und Jugendliche für den Handballsport weit über die Handball-WM der Frauen im Dezember hinaus begeistern soll. Und in Halle erfährt der Turbine Halle e. V. erstmals eine Lottozuwendung für den Neubau eines Kunstrasenplatzes. Für den Mitteldeutschen Marathon, der in diesem Jahr von Leipzig nach Halle führt, und für den Magdeburg-Marathon ist LOTTO Sachsen-Anhalt seit Jahren ein verlässlicher Förderer.

LOTTO Sachsen-Anhalt begleitet auch die German Open im Karate im September in Halle und die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Geräteturnen sowie die Anschaffung von vier Poolbillard-Turniertischen beim 1. Dessauer Pool Billard Club.

Von den heute bewilligten Lotteriefördermitteln fließt etwa jeder zehnte Euro in Umweltprojekte – wie die Sanierung des Tierheimes in Wittenberg und weitere Maßnahmen im Grünen Band, dem Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze, wo im Raum Oebisfelde und Arendsee-Salzwedel ein Lückenschluss geschützter Flächen erfolgen soll.

Die Kirche darf im Dorf bleiben. LOTTO Sachsen-Anhalt fördert 14 kirchliche Denkmalpflege-Vorhaben, wie die Instandsetzung der Kirchturmhaube in Vogelsdorf (Harz), die abzustürzen droht, oder die Sanierung der Tragkonstruktion des Kirchenschiffes in der Kirche in Großkugel (Saalekreis).

Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen aller Lottospieler. Von jedem Euro, den Lottospieler für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgeben, kommen etwa 20 Cent dem Gemeinwohl zugute. Im ersten Halbjahr 2017 konnte das Unternehmen 229 Projekte mit rund 3 Millionen Euro unterstützen. Das Geld wird auf Antrag gemeinnütziger Vereine und Einrichtungen in den Bereichen Kultur, Sport und Soziales sowie kirchliche Denkmalpflege und Umweltschutz vergeben.

Bereich Kultur

49.000 Euro – Stiftung Händelhaus Halle
…für die Händel-Festspiele vom 25. Mai bis 10. Juni 2018
Die Händelfestspiele sind das regional und international bedeutendste Musikfest Sachsen-Anhalts, das jährlich von rund 50.000 Menschen besucht wird. Thematischer Schwerpunkt 2018 sind „Exotische Welten“ – wie z. B. Ägypten, Persien und biblische Orte in Palästina. Aufführungsorte sind neben Halle auch Bernburg und Bad Lauchstädt.

34.000 Euro – International Academy of Media and Arts e. V. in Halle
…für das Filmmusik-Galakonzert am 4. November 2017 in Halle
In diesem Jahr werden die „Filmmusiktage Sachsen-Anhalt“ zum 10. Mal durchgeführt. Höhepunkt ist das öffentliche Galakonzert in der Oper Halle.

20.000 Euro – Werkleitz Gesellschaft e. V., Halle
…für das Werkleitz-Festival 2019 „Modell und Ruine“ in Dessau-Roßlau
Aus Anlass des Bauhausjubiläums entwickelt Werkleitz das Festival „Modell und Ruine“, bestehend aus Ausstellung, Filmprogramm und Exkursion. Es soll im Mai/Juni 2019 stattfinden. Es sind u. a. mehr als zehn neu zu produzierende künstlerische Arbeiten geplant. Ausstellungsorte sind u. a. die Meisterhäuser und der Georgengarten mit Schloss Georgium.

Bereich Sport

75.000 Euro – Stadt Magdeburg
…für die Handballweltmeisterschaft der Frauen im Dezember 2017 in Magdeburg
In Magdeburg werden während der Handballweltmeisterschaft der Frauen zehn Spiele ausgetragen – u. a. zwei Viertelfinalspiele. Mit attraktiven Angeboten u. a. für Vereine und Schulen sollen sportbegeisterte Kinder und Jugendliche angesprochen werden, die Spiele zu besuchen und ggf. das Interesse am eigenen Handballsport geweckt werden.

49.000 Euro – Turbine Halle e. V.
…für den Neubau des Kunstrasenplatzes, Zum Saaleblick 11/12 in Halle
Der Verein hat mehr als 900 Mitlieder, davon 300 in der Abteilung Fußball. Die Fußballer trainieren und spielen derzeit auf einem Naturrasen- und einem Hartplatz. Letzterer wird seit über 60 Jahren genutzt und weist erhebliche Mängel auf. Da eine Sanierung unwirtschaftlich ist, soll ein neuer Kunstrasenplatz entstehen, der mit Toren, Ballfangzaun und Spielerkabinen sowie einer Flutlichtanlage versehen ist.

30.000 Euro – run e. V. Halle
…für den 16. Mitteldeutschen Marathon am 15. Oktober 2017
Der Marathon startet in Leipzig. Die Strecke führt entlang der Neuen Luppe nach Halle auf den Marktplatz. In Halle werden am gleichen Tag der Händellauf Halbmarathon, der 10-km-Lauf und die Marathonstaffel sowie weitere Wettbewerbe wie der Salzwirkerlauf über 3,6 km ausgetragen.

30.000 Euro – VLG 1991 Magdeburg e. V.
…für den 14. Magdeburg-Marathon am 22. Oktober 2017
Der Magdeburg Marathon gehört zu den größten Volksläufen in Sachsen-Anhalt. Mehr als 5.000 Teilnehmer werden auch in diesem Jahr wieder erwartet. Neben der klassischen Marathon-Strecke werden u. a. auch ein 10-km-Lauf sowie eine Marathon-Staffel und ein Elbe-Biber-Lauf angeboten.

16.000 Euro – Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. in Magdeburg
…für die German Open im Karate vom 8. bis 10. September 2017 in Halle
In der Brandbergesporthalle werden 1.000 Karatesportler aus der ganzen Welt erwartet. Die German Open sind eine der fünf Premier-League Veranstaltungen der World Karate Federation, die auch der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio dienen. An den drei Wettkampftagen treten die Sportler in Kata und Kumite gegeneinander an.

15.000 Euro – 1. Dessauer Pool Billard Club e. V.
…für die Anschaffung von vier Poolbillard-Turniertischen inkl. Grundausstattung
Aus dem ehemaligen Veranstaltungszentrum in der Kühnauer Straße 163 in Dessau-Roßlau soll eine Poolbillard-Sportstätte werden. Ziel des Vereins ist es, auch Kinder und Jugendliche aufzunehmen und ihnen diesen Sport zu vermitteln. Der Verein ist zweifacher Deutscher Meister und Vize-Europameister. Er hat 16 Mitglieder.

14.000 Euro – Landesturnverband Sachsen-Anhalt e. V. in Halle
…für die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft im Gerätturnen der Männer vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 in Halle und den dafür notwendigen Erwerb einer Wettkampf-Fläche
Nachwuchsleistungsturner der Altersklassen 12 bis 18 aller deutschen Turnvereine starten bei den Einzelwettkämpfen. Dafür wird eine den geforderten internationalen Normen entsprechende Original-Bodenfläche benötigt, die anschließend im Landesleistungszentrum Gerätturnen fest eingebaut wird.

Bereich Umwelt

70.000 Euro – Deutscher Tierschutzbund, Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.
…für die Sanierung des Tierheimes in Wittenberg
Geplant sind eine Dachsanierung beim Katzen- und Hundehaus, eine Sanierung der Sozial- und Bürogebäude sowie die Sanierung der Wege im Tierheim sowie der Zufahrt. LOTTO Sachsen-Anhalt hat Tierheime in Sachsen-Anhalt nunmehr mit insgesamt 1,6 Millionen Euro finanziell gefördert.

28.000 Euro – Bund für Umwelt und Naturschutz, Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.
…für Maßnahmen zum Projekt Lückenschluss Grünes Band Sachsen-Anhalt
In der Region Oebisfelde (8,5 km lang) sowie im Raum Salzwedel-Arendsee (38 km lang) sollen u. a. Acker und Intensivgrünland in extensiv genutztes Grünland umgewandelt und u. a. lockere Gehölzgruppen gepflanzt werden. Im ca. 1.400 km langen Grünen Band (Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze) leben etwa 1.200 gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

Bereich kirchliche Denkmalpflege

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Sandau (Landkreis Stendal)
…für die Sanierung des Daches der Kirche St. Laurentius Sandau
Das Gotteshaus steht an der Straße der Romanik. Aufgrund großer Schäden im Dach dringt Feuchtigkeit ein. Geplant ist, Dachflächen zu erneuern und Schäden an der Holzkonstruktion des Dachstuhls zu beseitigen. LOTTO Sachsen-Anhalt hat Baumaßnahmen, die dem Erhalt und dem Wiederaufbau dieser Kirche dienen, nunmehr mit insgesamt 297.000 Euro begleitet.

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Vogelsdorf im Kirchspiel Huy (Landkreis Harz)
…für Instandsetzung und Sanierung der Kirchturmhaube der Kirche St. Nicolai zu Vogelsdorf
Die mittelalterliche Dorfkirche hat seit dem 2. Weltkrieg einen schiefen Turm, dessen Helmkonstruktion inzwischen abzustürzen droht. Die Eindeckung ist marode und mürbe. Nun soll die Kirchturmhaube gesichert und instandgesetzt werden.

41.000 Euro – Ev. Kirchenspiel „Im Sülzetal“ (Landkreis Börde)
…für die Turmsanierung der Kirche St. Martin in Altenweddingen
Die Fußbodenschalung am Turmfuß ist schadhaft, so dass nur noch eine bedingte Begehbarkeit gegeben ist. Zudem weist die Schiefereindeckung eine Reihe von Reparaturstellen auf. Jetzt sollen u. a. Sparren und Deckenbalken zimmermannsmäßig instandgesetzt und das Turmdach mit Naturschiefer eingedeckt werden.

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai und Unser Lieben Frauen Burg
…für die weitere Dachsanierung des Kirchenschiffes an der St. Nicolai Kirche Burg
Die Unterkirche St. Nicolai ist ein im Wesentlichen unverändertes Gotteshaus aus dem 12. Jahrhundert und wichtiger Teil der Straße der Romanik. LOTTO Sachsen-Anhalt hat Arbeiten zum Erhalt der Kirche nunmehr mit insgesamt mehr als 196.000 Euro finanziell unterstützt. Jetzt, im 5. Bauabschnitt, soll eine Fortsetzung der Dachsanierung erfolgen.

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Mösthinsdorf (Saalekreis)
…für Sicherung und Instandsetzung des Dachbereiches der Kirche Mösthinsdorf
Das Gotteshaus ist das Wahrzeichen des Ortsteils der Einheitsgemeinde Petersberg. Der schlichte, barocke Putzbau aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts weist erhebliche Schäden an Dach und Fassade auf, wodurch bereits der Innenraum in Mitleidenschaft gezogen wurde. Geplant sind Instandsetzung und Sanierung von Dachstuhl und Fassaden von Kirchenschiff und Vorhalle.

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Schwanefeld (Börde)
…für weitere Arbeiten an der Kirche St. Nikolai zu Schwanefeld
Im dritten Bauabschnitt in dem Gotteshaus aus dem 11./12. Jahrhundert sollen u. a. Dach- und Fachwerkkonstruktion des Kirchturms instandgesetzt und saniert werden. Zudem soll eine Optimierung der Auflagersituation der Deckenbalken aller Ebenen, einschließlich des Glockenstuhls, erreicht werden.

41.000 Euro – Ev. Kirchspiel Aschersleben
…für Sanierungsarbeiten an der Kirche St. Stephani Aschersleben
Die Stephanikirche wird im Denkmalverzeichnis des Landes Sachsen-Anhalt als Baudenkmal von besonderer geschichtlicher, kulturell-künstlerischer sowie städtebaulicher Bedeutung geführt. In einem ersten Bauabschnitt soll die Sanierung des Daches mit Dachtragwerk und Dacheindeckung auf dem Hauptdach des Kirchenschiffes von Westen beginnend erfolgen.

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai Magdeburg
…für weitere Sanierungsarbeiten
LOTTO Sachsen-Anhalt hat Arbeiten zum Erhalt des Gotteshauses – wie z. B. die Schwammsanierung im Hohen Chor – nunmehr mit insgesamt 367.000 Euro finanziell unterstützt. Das nach Bauvorlagen von Karl Friedrich Schinkel errichtete Gotteshaus soll jetzt eine Grundinstandsetzung der gesamten tragenden Holzkonstruktion der Pfeiler, Emporen u. a. sowie Schwammsperrmaßnahmen erfahren.

39.000 Euro – Förderkreis Schlosskirche Erxleben e. V.
…für den 3. und 4. Bauabschnitt bei der Restaurierung der Herbst-Orgel
Die 1710 vom Magdeburger Orgelbaumeister Heinrich Herbst d. J. und dessen Vater erbaute Orgel ist in desolatem Zustand, unbespielbar und weist noch immer Vandalismusschäden von 1945 auf. Jetzt stehen die Restaurierung des Pfeifenwerkes und der Registertraktur sowie der komplette Wiedereinbau bis zur Intonation an.

30.000 Euro – Kirchengemeindeverbund Elsteraue-Kabelsketal (Saalekreis)
…für Sanierung und Rekonstruktion der Tragkonstruktion Kirchenschiff Kirche Großkugel
Das Gotteshaus, erbaut um 1800, weist an der Dachtragkonstruktion starke Schäden u. a. durch eindringende Feuchtigkeit auf. Geplant ist, die Dacheindeckung abzunehmen und nach erfolgter Sanierung der Tragkonstruktion des Kirchenschiffes wieder aufzubringen.

19.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Stolberg (Kreis Mansfeld-Südharz)
…für weitere Arbeiten an der Kirche St. Martini Stolberg
Das Gotteshaus aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts zählt zu den kulturhistorisch wichtigsten Kirchen Sachsen-Anhalts. Es ist Grablege der Fürstenfamilie Stolberg und Reformationsgedenkstätte. Geplant ist, das Dach des Querhauses weiter instand zu setzen und somit die Anschlussflächen zum Lagerhaus und zum Chor zu schaffen.

19.000 Euro – Ev. Kirchspiel Laucha (Burgenlandkreis)
…für die Restaurierung der Eifert-Orgel in der Kirche Laucha
Die repräsentative große Orgel wurde 1888 von Adam Eifert in ein eindrucksvolles, spätbarockes Gehäuse eingebaut. 1962 erfolgte ein Umbau. 2006/2007 wurden Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Jetzt soll das Pfeifenwerk des 3. Manuals rekonstruiert und eingebaut werden.

16.000 Euro – Ev. Kirchspiel Magdeburg-Süd
…für weitere, substanzerhaltende Sanierungsarbeiten an der Kirche St. Sebastian Magdeburg
Es stehen Reparaturen an der Schieferdacheindeckung an der Turmspitze und den Schallluken an, eine Erneuerung der Ableitung für Regenwasser sowie die Beseitigung von Rissen und eine Reparatur des Fußbodens im Eingangsbereich.

11.000 Euro – Ev. Kirchspiel Wegeleben (Harz)
…für Zimmererarbeiten bei Sanierung Turmdach Kirche St. Simon und Judas Hedersleben
Eindringende Feuchtigkeit hat die Balkenanlage des Turmdaches stark beschädigt. Geplant ist, die Traufbereiche des Turmdaches zu öffnen, Mauerlatten, Stich- und Deckenbalken Sparren und Stuhlsäulenfüße zu sanieren.