dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
Logo DEUTSCHE SPORTLOTTERIE

Lottospieler in Sachsen-Anhalt können ab sofort an der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE teilnehmen. Die Produktfamilie von LOTTO Sachsen-Anhalt – zu der u. a. der Klassiker LOTTO 6aus49, EuroJackpot, die europäische Millionenlotterie von LOTTO, die Rentenlotterie GlücksSpirale und ODDSET, die Sportwette von LOTTO gehören, ist um ein weiteres Mitglied gewachsen.

Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE gGmbH fördert den Spitzensport in Deutschland. Seit heute werden in allen 650 LOTTO-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt Spielscheine/Lose der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE verkauft. Mit jedem Los hat man die Chance auf den Gewinn von 1 Million Euro.

Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE ist die einzige Lotterie in Deutschland, bei der die Gewinnzahl von rechts und von links bzw. von vorn und von hinten gelesen und gewonnen werden kann. Anders als der Name es vermuten lässt, ist kein Sportwissen erforderlich. Die Teilnahme an der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE erfolgt über eine siebenstellige Gewinnzahl, die jeder Lottospieler sich selbst aussuchen oder per Quicktipp am Terminal in der LOTTO-Verkaufsstelle generieren lässt.

„Sachsen-Anhalt ist ein sehr sportaffines Bundesland“, sagte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb. „LOTTO unterstützt den Sport – bislang vorrangig den Breitensport über Lotteriefördermittel. Breitensport ist die Wiege des Spitzensports und auch im Spitzensport brauchen unsere Athleten Unterstützung, um das Leistungsniveau zu halten.“

Boxweltmeister und -olympiasieger Henry Maske steht als Botschafter der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE. „Ich weiß, wie schwer es ist, Training und Wettkämpfe auf Weltklasseniveau und das Geldverdienen nebenbei unter einen Hut zu bringen. Top-Leistungen erreicht man nur, wenn man sich keine Sorgen machen muss, wovon man Essen, Trainingslager und Miete bezahlen soll.“

Ruder-Weltmeisterin und –Olympiasiegerin Julia Lier bestätigt, dass bei 20 bis 30 Stunden hartem Training in der Woche keine Zeit bleibt, für einen Vollzeit-Job, von dem u. a. auch Wettkampffahrten und Trainingslager bezahlt werden können.

„Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE macht Lottospieler zu Gewinnern und Sportler zu Siegern“, sagte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb. Zu den 320 Top-Athleten, die über die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE unterstützt werden, gehören auch Biathletin Franziska Hildebrand und Rennrodler Toni Eggert sowie Bobsportler Thorsten Margis.

Gut besuchte Pressekonferenz mit Henry Maske in Halle/Saale


Ruderolympiasiegerin Julia Lier, Box-Legende Henry Maske und LOTTO-Sachsen-Anhalt Geschäftsführerin Maren Sieb (v.l.)

Henry Maske spielt ein Los der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE

Henry Maske spielt ein Los der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE

Die Pressekonferenz war gut besucht

Die Pressekonferenz war gut besucht

Hintergrund DEUTSCHE SPORTLOTTERIE

1. Was ist die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE?

Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE ist eine lizensierte Soziallotterie zur Förderung des Spitzensports in Deutschland.
Nach den Olympischen Spielen 2012 entstand die Idee, das sich am lotteriegespeisten Sportfördersystem in Großbritannien orientiert. Großbritannien holte 65 Medaillen, Deutschland 44.
Im Jahr 1996 kamen die britischen Sportler mit nur einer Goldmedaille von den Olympischen Spielen in Atlanta zurück. Ein Jahr später, 1997, wurde die „National Lottery“ gegründet. Sportfans unterstützen mit dem Kauf der Lose den Spitzensport. Im Sommer 2016 – 20 Jahre nach Altanta – holten die Briten in Rio 27 Goldmedaillen.

In Deutschland können seit dem 4. November 2016 Lose der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE nach dem Modus der Voraussage einer siebenstelligen Zahl gespielt werden – zunächst nur in Hessen, jetzt auch in Sachsen-Anhalt.

2. Wer ist die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE?

Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE ist als gemeinnützige GmbH organisiert und wird von folgenden Gesellschaftern getragen:

- LOTTO Hessen GmbH
- Deutsche Sporthilfe GmbH
- Allegro Invest SE
- Henry Maske
- Philipp Lahm
- Fabian Hambüchen

Weitere Partner der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE sind u. a. Adidas und Edeka.

3. Wie funktioniert die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE?

Auf einem Spielschein der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE trägt der Teilnehmer in einem Losfeld eine siebenstellige Zahl (sieben Glücksziffern) ein.

Die Höhe des Spieleinsatzes pro Ziehung legt der Spielteilnehmer selbst festgelegt: 1 Euro, 2,50 Euro oder 5 Euro (zzgl. Bearbeitungsgebühr pro Losschein). Je höher der Spieleinsatz, desto höher der mögliche Gewinn.

Jede Woche gibt es eine Ziehung bei der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE. Diese erfolgt freitags, gegen 20 Uhr, unter notarieller Aufsicht in Hessen.

4. Wie wird bei der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE gewonnen?

Die DEUTSCHE SPORTLOTTERIE ist die einzige Lotterie in Deutschland, bei der von rechts und von links bzw. von vorne und von hinten gewonnen werden kann.

Der Höchstgewinn beträgt 1 Million Euro. Die Chance auf den Höchstgewinn liegt bei 1:10 Millionen.

Der Gewinn wird durch den Abgleich der siebenstelligen Zahl im Losfeld mit der gezogenen Gewinnzahl ermittelt. Bereits mit einer korrekt vorhergesagten Zahl wird der Spieleinsatz gewonnen. Es gibt 28 Gewinnklassen.

5. Welche Sportler werden von der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE gefördert?

Bis Februar 2017 wurden zunächst zehn Sportler mit je 500 Euro pro Monat unterstützt. Dies waren Kira Walkenhorst (Beachvolleyball), Matyas Szabo (Fechten), Artem Harutyunyan und David Graf (Boxen), Sebastian Brendel (Kanu), Markus Rehm (Weitsprung), Lucas Liß (Bahnrad), Helen Grobert (Mountainbike), Florian Kahllund (Bogenschießen) und Lydia Haase (Hockey).

Jetzt erfolgt eine einmalige monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro für alle 320 Athletinnen und Athleten, die es ins Top-Team der Deutschen Sporthilfe geschafft haben. Mittelfristiges Ziel der DEUTSCHEN SPORTLOTTERIE ist es, die Förderung dieser Top-Team-Athleten dauerhaft von 300 auf 600 Euro monatlich zu verdoppeln.