dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
Der Kracher zum Jahreswechsel

Ein Lottospieler im Altmarkkreis Salzwedel hat es kurz vor Silvester so richtig krachen lassen. Ihm glückte Freitagabend bei EuroJackpot, der europäischen Millionenlotterie von LOTTO, der Gewinn von 293.770,90 Euro. Mit ihm hatte nur noch ein weiterer EuroJackpotspieler in Dänemark alle 5 aus 50 Gewinnzahlen richtig. Die Chance, dass dies gelingt, liegt bei rund 1 : 3,4 Mio.

Der Jahresend-EuroJackpot-Glückspilz hatte zehn Tipps gespielt. Sein Spieleinsatz lag bei 20,60 Euro. Er kann seinen Gewinn von mehr als einer viertel Million Euro in allen 650 LOTTO-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt oder im Lottohaus in Magdeburg anfordern.

„Wir freuen uns, dass ein Lottospieler in der Altmark mit so viel Glück das alte Jahr ausklingen ließ“, gratulierte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb, „und wünschen allen Sachsen-Anhaltern einen glücklichen Start in das neue Jahr.“

Es ist der zweite, hohe Lottogewinn innerhalb weniger Tage in der Altmark. Erst kurz vor Weihnachten war ein Lottospieler im Kreis Stendal fast zum Millionär geworden. Er hatte im LOTTO 6aus49 am 20. Dezember stolze 980.271,80 Euro gewonnen.

Hintergrund:

EuroJackpot ist die europäische Millionenlotterie von LOTTO. 18 europäische Länder nehmen teil.

Es werden 5 aus 50 Gewinnzahlen und 2 aus 10 Eurozahlen angekreuzt. Ein Tipp kostet 2 Euro. Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt Freitagabend in Helsinki.

Die Chance auf den Jackpot liegt bei rund 1:95 Mio. Der Jackpot wurde am letzten Freitag im alten Jahr nicht geknackt. Er steigt zur ersten Ziehung in diesem Jahr auf 43 Millionen Euro.