dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
Mit einem Einsatz von 50 Euro bei der GlücksSpirale hat ein Lottospieler im Burgenlandkreis am Samstagabend 50.000 Euro gewonnen.

Magdeburg, 10. Dezember 2018 – Da staunt selbst der Weihnachtsmann: mit einem Einsatz von 50 Euro bei der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO, hat ein Lottospieler im Burgenlandkreis am Samstagabend 50.000 Euro gewonnen. Die Ziehung zum zweiten Advent brachte zwei Wochen vor Weihnachten diese schöne Bescherung.

„Lotto sorgt gern für große Überraschungen und dies besonders gern kurz vor Weihnachten“, gratulierte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb.

Es ist der 34. Gewinn ab 5.000 Euro in diesem Jahr im Burgenlandkreis.

Der glückliche Gewinner hatte schon Mitte November sein halbes GlücksSpirale-Los* für acht Ziehungen gespielt und auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 mit angekreuzt. Bis Monatsende können noch weiter Gewinne dazukommen. Sein Spieleinsatz lag bei 50,60 Euro. Seinen Gewinn von 50.000 Euro kann er schon jetzt in allen 660 Lotto-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt oder in der Lottozentrale in Magdeburg anfordern. Für die nächsten drei Ziehungen, an denen sein Spielschein noch teilnimmt, bekommt er eine Ersatzspielscheinquittung.

Hintergrund:

Die GlücksSpirale ist eine Endziffernlotterie. Der Höchstgewinn, wenn alle sieben Zahlen übereinstimmen, ist eine monatliche Rente von 10.000 Euro, die 20 Jahre lang gezahlt wird.

*Ein Los der GlücksSpirale kostet 5 Euro pro Ziehung. Es gibt auch halbe Lose für 2,50 Euro bzw. Ein-Fünftel-Lose für 1 Euro pro Ziehung. Die Höhe des Gewinns richtet sich nach dem Spieleinsatz. Mit einem halben Los halbiert sich der Gewinn von 100.000 Euro entsprechend auf 50.000 Euro.

Die Chance, wie der Lottospieler im Burgenlandkreis, sechs Zahlen der siebenstelligen Endziffer richtig zu haben, liegt bei 1 : 1 Mio.