dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt
1,2 Millionen Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt für 31 gemeinnützige Projekte im Land

Magdeburg, 13. Dezember 2018 – Von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald bis zum Schützentag – von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt bis zur Kirche Kossebau: Auf seiner vierten und letzten Sitzung in diesem Jahr hat der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt heute der Vergabe von 1.172.000 Euro Lotteriefördermitteln an 31 gemeinnützige Vorhaben zugestimmt. Das Geld geht etwa zu je einem Viertel an die Bereiche Sport, Kultur und kirchliche Denkmalpflege. Das vierte Viertel teilen sich Soziales und Umwelt.

Die mit 75.000 Euro höchste Einzelförderung erfährt die Zeltplatz Friedensau gGmbH im Jerichower Land. Das Gelände nutzen Jugendgruppen z. B. von THW und Feuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet für Workcamps und Wettkämpfe. Für eine bessere Versorgung können nun ein Wirtschaftstrakt angebaut und Sanitäranlagen behindertengerecht saniert werden. Die gGmbH wird zum ersten Mal von LOTTO Sachsen-Anhalt gefördert.

Dem „Waldfuchs“ ist LOTTO Sachsen-Anhalt seit 2011 ein verlässlicher Partner. Mit nunmehr insgesamt rd. 310.000 Euro an Lotteriefördermitteln – 50.000 Euro davon kamen heute dazu – werden in ganz Sachsen-Anhalt Wald-Umweltbildungsprojekte für Vorschulkinder finanziell begleitet. Und auch das Kurt Weill Fest sowie der Sachsen-Anhalt-Tag können erneut auf die Lottoförderung von jeweils 65.000 Euro zählen.

Zu den Förder-Neulingen zählen das Sonnenschloss Walbeck im Kreis Mansfeld-Südharz, bei dem eine Notsicherung erfolgen und mit der Sanierung begonnen werden soll. Und auch die DLRG-Ortsgruppe Zerbst/Roßlau wird erstmals von LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützt. Sie saniert ihr Jugend- und Vereinsheim.

Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen aller Lottospieler. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute. Dieses Geld wird auf Antrag an gemeinnützige Vereine/Verbände vergeben. Über Anträge bis zu 15.000 Euro für ein Vorhaben entscheidet monatlich die Lottogeschäftsführung. Projekte, die mehr Geld benötigen, werden im Lottobeirat beraten und quartalsweise im Aufsichtsrat entschieden.

Seit Bestehen der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt – seit September 1991 – wurden insgesamt 10.000 gemeinnützige Projekte in Sachsen-Anhalt mit 200 Millionen Euro an Lotteriefördermitteln unterstützt.

Bereich Soziales

75.000 Euro – Zeltplatz Friedensau gGmbH (Jerichower Land)
…für Sanierungsarbeiten am Zeltplatz Friedensau
Schulklassen und Jugendverbände aus ganz Deutschland – z. B. THW-Jugend und Jugendfeuerwehren – nutzen diese Veranstaltungsarena für mehrtägige erlebnispädagogische Aktionen und Wettbewerbe. Die Gesellschaft plant, ein Wirtschaftsgebäude mit Selbstversorgerküche anzubauen und die Sanitäranlagen behindertengerecht zu sanieren.

50.000 Euro – Europa-Jugendbauernhof Deetz e. V. (Kreis Anhalt-Bitterfeld)
…für den weiteren Ausbau des Jugendzentrums Haus 3
Seit mehreren Jahren werden alte Stallgebäude des ehemaligen LPG-Geländes für die Kinder- und Jugendarbeit sowie für Ferien- und Freizeitangebote hergerichtet. Bei internationalen Workcamps packen Jugendliche und junge Erwachsene tatkräftig mit an. Jetzt steht der Abschluss der Sanierungsarbeiten an Haus 3 an. Dieses kann danach dann z. B. von größeren Jugendgruppen oder Chören genutzt werden.

Bereich Umwelt

50.000 Euro – Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Sachsen-Anhalt
…für das Umweltbildungsprojekt „Waldfuchs 2019“
Die Umweltbildungsmaßnahme für Kinder im Vorschulalter wird seit 2008 nunmehr flächendeckend in ganz Sachsen-Anhalt durchgeführt. Im Schuljahreszeitraum 2017/18 nahmen 215 Kindergartengruppen mit insgesamt 3.000 Mädchen und Jungen teil. Die Kinder lernen Zusammenhänge in der Natur kennen und begleiten z. B. Förster und Jäger im Wald.

32.000 Euro – Förderverein Haus des Waldes e. V. in Hundisburg (Landkreis Börde)
…für die Neugestaltung der Walderlebnisausstellung im Haus des Waldes
Das Haus des Waldes im Barockschloss Hundisburg ist das zentrale Informationszentrum zum Thema Wald in Sachsen-Anhalt. Nach 14 Jahren Betrieb ist die Ausstellung technisch und didaktisch überholt. Geplant sind u. a. eine Multimedia-App, die den Besuchern die Ausstellungsinhalte näher bringt, und spezielle Aufgaben/Spiele für Kinder.

Bereich Kultur

65.000 Euro – Stadt Quedlinburg
…für den 22. Sachsen-Anhalt-Tag 2019
Die Welterbestadt richtet vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2019 das 22. Landesfest aus. Das Motto: „Welterbe Weltoffen Willkommen“. Etwa 150.000 Besucher werden erwartet. Zahlreiche Veranstaltungen, ein Festumzug, Sport- und Spielangebote sowie eine Job- und Wirtschaftsmeile, auf der sich regionale Unternehmen sowie Hochschulen präsentieren, sind zum Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg geplant.

65.000 Euro – Kurt Weill Fest GmbH
…für das Kurt Weill Fest vom 1. bis 17. März 2019
Das 27. Kurt Weill Fest mit 50 Veranstaltungen steht unter dem Motto „Mut zur Erneuerung“ – Bauhausjahr – ein Schlaglicht auf 100 Jahre „Die Welt neu denken“. Anlässlich des Bauhausjubiläums hat das Kurt Weill Fest eine Reihe „Neues Hören durch Sehen“ kreiert, die auf eine beim Festival bisher nie dagewesene Weise Musik, Lichtgestaltung und Architektur der Moderne verbindet.

42.000 Euro – Simonetti Haus Coswig (Anhalt) e. V. (Landkreis Wittenberg)
…für die Fertigstellung der Sanierung der Nord- und Ostfassade des Haupthauses
In dem über 300 Jahre alten zweigeschossigen Fachwerkhaus wurden bereits Stuckdecken aufwändig restauriert. Zudem wurden bzw. werden gerade Süd- und Westfassade saniert. Geplant ist nun, auch die Nord- und Ostseite des ehemaligen Adelssitzes herzurichten. Das Simonetti-Haus dient als Ausstellungsgebäude und Forschungszentrum mit Fachbibliothek sowie auch u. a. als Theater mit historischem Saal und für Lesungen bzw. Konzerte.

36.000 Euro – Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e. V.
…für den 61. Deutschen Schützentag 2019
Vom 25. bis 28. April 2019 treffen sich ca. 4.000 Schützen aus ganz Deutschland in Wernigerode. Der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt ist vom Deutschen Schützenbund beauftragt worden, 2019 den Schützentag auszurichten. Höhepunkt wird das Bundeskönigsschießen sein. Zudem sind Großer Zapfenstreich und Schützenumzug geplant.

35.000 Euro – Landeszentrum Spiel und Theater e. V. in Magdeburg
…für das Schultheater der Länder 2019 in Halle
Das Schultheater der Länder ist europaweit eines der größten Festivals im Bereich des Theaters in der Schule. Zum Arbeitstreffen mit Schultheatergruppen werden ca. 330 Jugendliche und deren Spielleiter, 100 Fachteilnehmer sowie 45 Vertreter von Bundesverband und Landeszentrum erwartet. An sieben Veranstaltungstagen sind je 16 Aufführungen vorgesehen, zudem Exkursionen und Workshops.

35.000 Euro – Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
…für die Ausstellung „Präsentation der Sammlung Ziegler“ in der Moritzburg Halle
Die Ausstellung ist vom 10. Februar bis zum 12. Mai 2019 geplant. Das Kunstmuseum Moritzburg ist exklusiv autorisiert, die Sammlung Ziegler während der Schließung des Kunstmuseums in Mühlheim an der Ruhr zu präsentieren. Zur Sammlung gehören u. a. Gemälde von Lyonel Feininger. (Karl Ziegler war Chemiker, der über 20 Jahre lang eine beachtliche Sammlung zur Kunst des Expressionismus/der Klassischen Moderne aufbaute.)

18.000 Euro – Förderverein Sonnenschloss Walbeck e. V. (Kreis Mansfeld-Südharz)
…für die denkmalpflegerische Sanierung und Notsicherung des Hauptschlosses
Das mehr als 250 Jahre alte Schloss steht auf den Grundmauern des Benediktinerinnen-Klosters von 992. Kunstgeschichtlich hochbedeutende Reste sind noch vorhanden. Der Förderverein plant Veranstaltungen im Schloss – wie Tagungen, Empfänge und Kunstauktionen. Zuvor muss eine umfangreiche Sicherung und Sanierung des Baus erfolgen.

15.000 Euro – Internationale Telemann Gesellschaft e. V. Magdeburg
…für den 10. Internationalen Telemann-Wettbewerb für Kammermusik im März 2019
Der Wettbewerb, der 2001 ins Leben gerufen wurde, spricht junge Interpreten zwischen 18 und 34 Jahren an. Seit 2001 nahmen 391 Nachwuchskünstler aus 41 Ländern teil. Schwerpunkt 2019 ist Kammermusik mit obligatem (erforderlichem) Cembalo. Der 10. Internationale Telemann-Wettbewerb für Kammermusik findet vom 9. bis 17. März statt.

Bereich Sport

120.000 Euro – Sportverein Halle e. V. (zwei Anträge)
…für Vorbereitung und Teilnahme von Sportlern des SV Halle an nationalen und internationalen Meisterschaften des Spitzensports und des Nachwuchsleistungssports 2019
Dazu gehören u. a. Trainingslager und Qualifizierungswettkämpfe, speziell geschulte Übungsleiter, Trainings- und Wettkampfbekleidung sowie auch die Wartung und Anschaffung von Sportgeräten.

100.000 Euro – Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V. (zwei Anträge)
…für Trainingslager und Wettkämpfe im Nachwuchsleistungssport 2019
Die Landesfachverbände Rudern, Turnen und Schwimmen sowie Judo, Kanu, Leichtathletik, Handball und Behinderten- und Rehabilitationssport (BSSA) teilen sich den Betrag. Das Geld fließt in Trainingsausrüstungen und Honorartrainer sowie Trainingslager und Wettkämpfe.

46.000 Euro – Anhalt Sport e. V. in Dessau-Roßlau
…für das 21. Internationale Leichtathletik-Meeting „ANHALT 19“
In diesem Jahr kamen mehr als 130 Weltklasseathleten – darunter Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler – nach Dessau-Roßlau. Im nächsten Jahr ist das Sportfest am 14. Juni geplant. Neben 12 Disziplinen gibt es auch ein Kindersportfest und Jugendwettkämpfe.

37.000 Euro – Fußballverband Sachsen-Anhalt e. V.
…für den Finaltag der Amateure / Landespokalfinale 2019
Der Fußballverband organisiert jährlich das Landespokalfinale in Sachsen-Anhalt. 2019 findet es am 25. Mai statt – am selben Tag wie das DFB-Pokalfinale in Berlin. Für den Amateurfußball in Sachsen-Anhalt ist der Landespokal neben dem eigenen Spielbetrieb der Saisonhöhepunkt. Die Lottoförderung ist vorrangig für die Kosten zur Absicherung der Veranstaltung bzw. für eine ggf. notwendige medizinische Versorgung vorgesehen.

30.000 Euro – Deutscher Boxsportverband e. V.
…für den 46. Chemiepokal im Boxen 2019 in Halle
Das internationale Boxturnier um den Chemiepokal wird vom 1. bis 7. April 2019 in der Erdgas-Arena in Halle-Neustadt ausgetragen. Es ist das einzige Turnier der Männer mit Weltstatus in Deutschland. Der Chemiepokal wurde durch den Welt-Boxverband in die höchste Veranstaltungskategorie A eingestuft. Erwartet werden wieder mehr als 120 Boxer aus 20 Ländern, die sich in Halle schon für die Qualifikationswettkämpfe für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorbereiten werden.

14.000 Euro – DLRG Ortsgruppe Zerbst/Roßlau e. V.
…für die Sanierung des Vereins- und Jugendheimes in der Pfulsdorfer Straße in Zerbst
Die DLRG-Ortgruppe gehört zu den größten in Sachsen-Anhalt. Neben der Notfallrettung zählen auch Jugendarbeit und Nachwuchsförderung zu den vorrangigen Aufgaben. Ein Nebengebäude des Vereinsheimes soll umgebaut und saniert werden, um künftig Platz für ein Angebot an organisierten Jugend-Freizeitprojekten zu haben.

Bereich kirchliche Denkmalpflege

41.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Hadmersleben (Börde)
…für die Sanierung der Turmhaube der Dorfkirche Klein Oschersleben
In die 150 Jahre alte neugotische Bruchsteinkirche dringt Feuchtigkeit ein, weil Dachkonstruktion und Mauerkronen sanierungsbedürftig sowie Verblechungen im Bereich des Turmhaubenfußes in schlechtem Zustand sind. Geplant ist u. a. die Holzkonstruktion des Turmdaches instand zu setzen.

39.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Barleben (Landkreis Börde)
…für Arbeiten an der Kirche St. Peter und Paul Barleben
In den vergangenen Jahren wurden bereits umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Kirchenschiff vorgenommen, die LOTTO Sachsen-Anhalt mit 103.000 Euro finanziell begleitet hat. Jetzt ist u. a. geplant, die Dachkonstruktion des Turmhelmes instand zu setzen.

39.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde St. Christopherus zu Wellen (Landkreis Börde)
…für Instandsetzungsarbeiten (1. Bauabschnitt) an der Kirche in Wellen
Das Gotteshaus aus dem 18. Jahrhundert ist wegen seiner Höhenlage ortsbildprägend. Fäulnis hat zu starken Schäden am Dach geführt. Die Mauerkrone droht abzustürzen. Mit einer Notabstützung im Innenraum wird seit mehreren Jahren Gefahrenabwehr betrieben. Geplant ist eine denkmalverträgliche Instandsetzung des Dachfußes einschließlich Dachentwässerung und Dacheindeckung.

38.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Frose (Salzlandkreis)
…für die weitere Sanierung des Westwerks der Stiftskirche St. Cyriakus Frose
Die ehemalige Benediktiner-Klosterkirche wurde von LOTTO Sachsen-Anhalt zuvor schon mit 66.000 Euro bei den Sanierungsarbeiten (Sicherung oberes Westwerk) unterstützt. Jetzt ist u. a. geplant, Säulen einschließlich der Basen/Kapitelle in offenen Bereichen zu sanieren.

36.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde St. Marien zu Groppendorf (Landkreis Börde)
…für Sicherung und Instandsetzung des Dachfußes im Kirchsaal
Das Gotteshaus aus dem frühen 13. Jahrhundert ist kunstgeschichtlich bedeutsam, dokumentiert u. a. sozialgeschichtliche Entwicklungsprozesse im ländlichen Raum. Mauerkronen der Kirche St. Marien sind von Verschuttungen und Fäulnis gekennzeichnet. Mauerschwellen sind nicht mehr erkennbar. Geplant ist u. a. neue Hölzer einzubauen und aufgenommene Bereiche wieder einzudecken.

24.000 Euro – Ev. Pfarramt Möckern (Jerichower Land)
…für weitere Arbeiten an der Kirche St. Laurentius Möckern
Das Gotteshaus geht zurück auf eine Stiftung Kaiser Ottos aus dem Jahr 955. Der dreistufige Altar, der jetzt restauriert werden soll, datiert in die Zeit um 1587. Er weist erhebliche Risse, starke Verschmutzungen und Fehlstellen sowie Holzwurmschäden auf. Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten sollen den überregional bedeutenden Altar retten.
24.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde St. Stephani Heudeber (Landkreis Harz)

…für weitere Arbeiten an der Kirche St. Stephanus
Die Sanierung der Dächer und Fassaden wurde von LOTTO Sachsen-Anhalt bislang schon mit 98.000 Euro unterstützt. Nun ist die Sanierung der Fassade an der Nordseite des Turms einschließlich der Reparatur der Turmuhr vorgesehen. Die Kirche St. Stephanus in Heudeber ist mehr als 170 Jahre alt. Sie ist ein typisches klassizistisches Bauwerk der Schinkelschule.

22.000 Euro – Ev. Kirchspiel Groß Ammensleben (Landkreis Börde)
…für weitere Arbeiten an der Kirche St. Mauritius in Klein Ammensleben
In dem Gotteshaus erfolgte bislang noch keine Schwammsanierung, so dass sich der Hausschwamm bis in die Tragkonstruktion des Dachstuhls und in die hölzerne Tonne ausbreiten konnte. Geplant ist jetzt u. a., Fußpunkte der Säulen zu sanieren und Gewölbesparren samt Verbindungselementen zu ertüchtigen.

17.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Kossebau (Landkreis Stendal)
…für Sanierungsarbeiten an der Kirche Kossebau
Der spätromanische Feldsteinbau stammt aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Die Kirche ist ein Baudenkmal von besonderer geschichtlicher und kultischer sowie kulturell-künstlerischer Bedeutung. Dacheindeckungen von Turm, Kirchenschiff, Chor und Apsis weisen Schäden auf. Geplant ist u. a. das Dach neu einzudecken und das Tragwerk zu ertüchtigen.

16.000 Euro – Ev. Kirchspiel Quedlinburg
…für weitere Arbeiten an den Gewölberippen im Langhaus
Das Gotteshaus aus dem 15. Jahrhundert ist konstituierender Bestandteil der Welterbestätte Quedlinburg. Die Gewölberippen sind stark sanierungsbedürftig. Sie drohen abzubrechen und sind seit 2016 mit reißfesten Fangnetzen gesichert. Sämtliche Gewölberippen sollen substanzerhaltend instandgesetzt werden.

11.000 Euro – Ev. Kirchengemeinde Welbsleben (Landkreis Mansfeld-Südharz)
…für weitere Arbeiten am Kirchenschiffdach der Kirche St. Bonifatius Quenstedt
Das Kirchendach ist stark geschädigt. Die Schiefereindeckung ist verschlissen. Durch undichte Stellen dringt Wasser ein. Arbeiten an der Südseite des Kirchenschiffdaches unterstützte LOTTO Sachsen-Anhalt 2016 bereits mit 14.000 Euro. Jetzt wird u. a. die Tragkonstruktion des Holzdachstuhls an der Nordseite instandgesetzt.