dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt
Hautgewinn Glücksrakete 2018

Magdeburg, 15. Januar 2019 – Das neue Jahr zündet zwei Wochen nach dem Silvesterabend ein Glücksfeuerwerk für einen Magdeburger. Er erzielte den Hauptgewinn in der Silvester-Glücksrakete und ist jetzt um 250.000 Euro reicher. Seinen Gewinn hat er jetzt – zehn Tage nach der Ziehung der Gewinnzahlen für die Silvester-Glücksrakete - angefordert. Die Chance auf diesen Hauptgewinn lag bei 1:1,6 Mio.

Die Silvester-Glücksrakete ist das Lieblings-Los der Sachsen-Anhalter und in jedem Jahr schon vor Silvester ausverkauft. Ein Los kostet 5 Euro. Es hat zwei Gewinnchancen. Einerseits können auf einem Rubbelfeld Beträge bis 20.000 Euro gewonnen werden. Andererseits besteht mit einer siebenstelligen Losnummer die Chance, bei der Ziehung der Gewinnzahlen Anfang Januar, den Hauptgewinn von 250.000 Euro oder ein neues Auto oder einen kleineren Geldbetrag (1.000 €, 100 €, 10 € bzw. 5 €) zu gewinnen. Lose der Silvester-Glücksrakete werden in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg verkauft.

Es ist das erste Mal, dass der Hauptgewinn aus der Silvester-Glücksrakete in Sachsen-Anhalt gewonnen wurde. Der frischgebackene Viertel-Millionär aus Magdeburg hatte seinen Hauptgewinn offenbar zuvor nicht bemerkt und sein Los in einer der 660 Lotto-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt auf einen Gewinn hin prüfen lassen.

„Für den Gewinner hat das neue Jahr wohl mit einer der schönsten Überraschungen begonnen, die man sich vorstellen kann“, gratulierte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Wir laden den Glücklichen gern zu uns ins Lottohaus ein.“

2018 war für viele Magdeburger ein lotto-glückliches Jahr. 48 Magdeburger gewannen Beträge ab 5.000 Euro. Zudem wurden im vergangenen Jahr 81 gemeinnützige Förderprojekte mit 1,228 Millionen Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützt – darunter zuletzt der in der nächsten Woche beginnende Kabarett-Wettbewerb „Das Magdeburger Vakuum“ (5.200 Euro) und der Verein Kornblume e. V. mit 14.600 Euro für fünf integrative Ferienfreizeiten in diesem Som