dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right
Peter Kleefeld, AL Tennis beim SV Lok Blankenburg, Lotto-Geschäftsführer Klaus Scharrenberg und Sven Ungethüm, Vorsitzender SV Lok Blankenburg e. V.

Die Abteilung Tennis des SV Lokomotive Blankenburg e. V. feiert zusammen mit ihrem 60. Geburtstag auch den Baustart für die Sanierung der Tennisanlage am Blankenburger Heidelberg. Der 1949 gegründete Sportverein Lok Blankenburg zählt mit seinen rund 650 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen des Harzes.

Als Trainings- und Wettkampfstätte fungiert die Sportanlage am Heidelberg nicht nur für die 150 Mitglieder der Abteilung Tennis sondern auch für Tennisspieler anderer Vereine. Daher ist eine Erweiterung des Sozialgebäudes mit Sanitär- und Umkleidebereichen erforderlich. Zum Konzept der attraktiveren Gestaltung der Sportanlage gehört auch die Sanierung des Tennisplatzes 5, da die nicht funktionsfähige Drainage den Trainingsbetrieb teilweise unmöglich macht.

LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützt dieses Sportprojekt gern. Zum symbolischen Baustart übergab Lotto-Geschäftsführer Klaus Scharrenberg einen Förderscheck über 9.700 Euro an den Vereinsvorsitzenden Sven Ungethüm. „Das sportliche Miteinander und der faire Wettkampf sind nicht nur gut für Körper und Geist, sondern schulen neben Toleranz und Hilfsbereitschaft auch den Leistungswillen“, sagte Lotto-Geschäftsführer Klaus Scharrenberg. „Hier hilft LOTTO sehr gern, die Voraussetzungen zu fördern und das Vorhaben finanziell mit abzusichern.“

„Für die Tennisspieler bedeuten die Erweiterung des Sozialgebäudes und die Sanierung des Tennisplatzes eine enorme Verbesserung der Spiel- und Trainingsbedingungen“, bedankte sich Sven Ungethüm, Vorsitzender SV Lokomotive Blankenburg e. V.

Hintergrund:
Lotterie-Fördermittel sind ein fester Teil der Spieleinsätze und werden auf Antrag gemeinnütziger Vereine und Einrichtungen für konkrete Projekte vergeben. Sie kommen der Kultur und der kirchlichen Denkmalpflege, dem Sport, dem Umweltschutz sowie der Sozialarbeit zugute. So hat LOTTO seit 1991 mehr als 9.100 gemeinnützige Projekte in Sachsen-Anhalt mit insgesamt über 186 Millionen Euro finanziell unterstützt. Etwa jeder vierte Euro davon floss in den Sport.

zurück zur Übersicht