dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

Freude und Aufbruchsstimmung bei den Weißenfelser Vereinssportlern beim feierlichen Richtfest für den Neubau des Vereinsgebäudes am Sportplatz Röntgenweg - der Sport- und Freizeitbetrieb der Stadt Weißenfels hatte dazu eingeladen.

Hauptnutzer der Sportanlage ist der SV Rot-Weiß Weißenfels 1951 e. V.
mit 320 Mitgliedern in den Abteilungen Boxen, Fußball, Kegeln/Bowling, Turnen und Volleyball. Aber auch andere Vereine und Betriebssportler werden das neue Vereinsgebäude mit Umkleidekabinen, Sanitärbereichen und einem großen Multifunktionsraum künftig nutzen.

Das in den 1950er Jahren errichtete, bisherige Vereinsgebäude musste nach mehrmaligen Um- und Anbauten wegen mangelnder Sicherheit abgerissen werden. Da der Auslastungsgrad der zweitgrößten Sportanlage in Weißenfels sehr hoch ist, wurde zur Sicherung der
Trainingsvoraussetzungen für den Vereinssport ein Ersatzneubau dringend notwendig.

Die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt unterstützt diesen Neubau des Sport- und Freizeitbetriebes der Stadt Weißenfels mit 72.000 Euro. „Sport zu treiben, ist für alle Menschen wichtig. Im sportlichen Miteinander die Kräfte zu messen, bringt Freude, stärkt das Selbstvertrauen und fördert das
soziale Gefüge“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Um gute Leistungen erbringen zu können, sind optimale Bedingungen erforderlich. Hier hilft LOTTO gern.“


Hintergrund
Lotterie-Fördermittel sind ein fester Teil der Spieleinsätze und werden auf Antrag gemeinnütziger Vereine und Einrichtungen für konkrete Projekte vergeben. Sie kommen der Kultur und Denkmalpflege, dem Sport, dem Umweltschutz sowie der Sozialarbeit zugute.

So hat LOTTO Sachsen-Anhalt seit 1991 mehr als 9.200 gemeinnützige Projekte in Sachsen-Anhalt mit insgesamt über 189 Millionen Euro finanziell unterstützt. Jeder vierte Euro davon floss in den Sport.

zurück zur Übersicht