dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
LOTTO fördert 25. Landeswinterspiele

An der Jubiläumsveranstaltung der Landeswinterspiele für Menschen mit geistiger Behinderungen in Friedrichsbrunn nehmen am 1. und 2. Februar rund 700 Menschen aus Behinderten-Sportvereinen, Schulen und -Betreuungseinrichtungen teil.

Die Teilnehmer wetteifern in den Disziplinen Schneeballzielwurf Rodeln und Eisstockschießen um einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Mit der Übergabe eines symbolischen Förderschecks über 10.000 Euro - in Form von großen Schneebällen - an Dr. Volkmar Stein, Präsident des Behinderten- und Rehabilitations Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. und Petra Klingner, Vorsitzende des Behinderten- und Rehabilitations-Sportvereins “SINE CURA” e.V. Quedlinburg, setzt LOTTO Sachsen-Anhalt ein Zeichen für mehr Toleranz gegenüber lebenseingeschränkten Menschen.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Menschen mit Behinderungen zu unterstützen und ihnen die Integration in die Gesellschaft und den normalen Alltag zu erleichtern. Das gemeinsame Miteinander in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten stärkt den Zusammenhalt der Menschen untereinander“, betont Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Deshalb unterstützt LOTTO Sachsen-Anhalt gern dieses Engagement.“

„Für Menschen mit mentalem Handicap sind insbesondere die Landeswinterspiele des BSSA ein sportliches Großereignis, auf das sie sich schon lange vorher freuen. Wir gestalten die Jubiläumsveranstaltung 2017 für alle Teilnehmer zu einem ganz besonderen Jahreshöhepunkt. Für ihre wirksame Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei LOTTO Sachsen-Anhalt und den vielen fleißigen Helfern vor Ort“, sagte Dr. Volkmar Stein.

Hintergrund:
Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen. Sie werden auf Antrag an gemeinnützige Vorhaben in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und kirchliche Denkmalpflege vergeben. Jeden Tag kommen 17.000 Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt dem Gemeinwohl im Land zugute.

zurück zur Übersicht