dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
LOTTO fördert Landessportspiele für Behinderte

Mehr als 1.000 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen, mit und ohne Handicap, werden am 25. August 2018 in Sangerhausen Deutschlands größtes integratives Sportfest feiern. Als Ausrichter der 29. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde engagieren sich gemeinsam mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt (BSSA) der Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation Sangerhausen sowie der Kreissportbund Mansfeld-Südharz.

LOTTO Sachsen-Anhalt begleitet die traditionellen Landessportspiele seit 1995 und unterstützte sie bisher mit insgesamt 390.000 Euro. Heute übergaben Landesfinanzminister André Schröder als Gesellschafter von LOTTO Sachsen-Anhalt und LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb einen „ballrunden“ symbolischen LOTTO-Förderscheck über 23.000 Euro an die Ausrichter des Integrationssportfestes 2018.

„Sachsen-Anhalt setzt mit diesem einzigartigen Sportfest ein Zeichen: bei besonderen sportlichen Wettkämpfen ist jeder auf jeden angewiesen. So wird die Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung zur Selbstverständlichkeit“, hob Finanzminister André Schröder hervor. „Besonders beeindruckend ist das engagierte Zusammenwirken vieler ehrenamtlicher Helfer. Das Sportfest wirkt weit über die Region hinaus.“

„Die Landessportspiele sind in jedem Jahr ein Fest der Begeisterung und der Lebensfreude“, sagte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Das Miteinander baut Vorurteile ab und spornt zu Neuem an. LOTTO ist diesem besonderen Sportfest gern ein verlässlicher Partner.“

Bei regionaltypischen Wettbewerben wie „Kupferherzen schleudern“, „Das Glück des Köbermännchens“ oder „Rosen pflanzen“ in Sangerhausen treten bei den Landessportspielen Menschen zwischen 5 und 90 Jahren mit und ohne Einschränkungen gemeinsam an.

Hintergrund:

Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl – also Projekten wie den Landessportspielen für Behinderte und ihre Freunde – zugute.

In die Stadt Sangerhausen flossen seit 1993 rund 1,3 Mio. Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt – zuletzt u. a. in den Ausbau des Friesenstadions, an die Jagdhorngruppe und den Fitness- und Athletenclub.