dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
Neue Kirchturmhaube St. Marien Haldensleben

Ein festlicher Augenblick für die evangelische Kirchengemeinde St. Marien in Haldensleben – die neue Haube des 60 Meter hohen Kirchturms wird eingeweiht. Anlässlich des Abschlusses dieser aufwändigen Sanierung wurde am 24. August 2018 eine Zeitkapsel unterhalb des Turmkreuzes eingebracht.

Die Kirche St. Marien wurde Ende des 14. Jahrhunderts auf den Grundmauern älterer Kirchengebäude als dreischiffige Basilika aus Bruchstein errichtet. Für die Haube des Westturms, der 1820 gebaut wurde, soll der Turm der Berliner St. Marienkirche als Vorbild gedient haben. Bei einer Untersuchung am Kirchenschiff 2015 wurden gravierende Schäden im Bereich der Turmhaube sowie in den Deckenbalkenlagen des Turms entdeckt.

Nach der Reparatur und Stabilisierung der Grundbalkenlage wurde die Turmhaube komplett neu eingedeckt. Die Sanierung der Kirchturmhaube unterstützte LOTTO Sachsen-Anhalt mit 41.000 Euro.

„Wir Sachsen-Anhalter können voller Stolz auf wichtige historisch-kulturelle Zeitzeugen in architektonischer Vielfalt verweisen. Dieses kulturelle Erbe zeugt vom Leben der Vorfahren und ist ein Stück Heimatgeschichte“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Gern unterstützt LOTTO das ehrenamtliche Engagement zum Schutz und Erhalt dieser bedeutenden Denkmale.“

Hintergrund:

Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen. Sie werden auf Antrag an gemeinnützige Vorhaben in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und kirchliche Denkmalpflege vergeben. So kommen jeden Tag rund 15.000 Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt dem Gemeinwohl im Land zugute

Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, fließen rund 20 Cent in gemeinnützige Projekte - wie in die Sanierung der Kirche St. Marien Haldensleben.

Der Stadt Haldensleben im Landkreis Börde kamen bisher rund 725.000 Euro Lottofördermittel zugute.