dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_
10.100 Euro von LOTTO für die Erneuerung von 127 Harzer Stempelstellen

Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ gestaltet der Verein „Gesund älter werden im Harz e. V.“ sein Vorhaben, 127 Stempelstellen der Harzer Wandernadel in Sachsen-Anhalt zu erneuern. Die Harzer Wandernadel ist eine Anerkennung für aktive Wanderer. Je mehr Wege sie gegangen sind, desto mehr Stempel haben sie in ihrem Wanderpass, der Grundlage für die Wandernadel ist.

Stempel für die Harzer Wandernadel gibt es an 222 Orten im Harz, davon sind 127 in Sachsen-Anhalt, 82 in Niedersachsen und 13 in Thüringen.

Die Stempel selbst liegen in witterungsbeständigen, dunkelgrünen Stempelkästen. Nach mittlerweile 12 Jahren müssen die in Sachsen-Anhalt befindlichen 127 Stempelstellen jetzt erneuert werden. Dafür übergab LOTTO Sachsen-Anhalt heute einen Förderscheck über 10.100 Euro*.

„Wandern ist die schönste Art den Naturpark Harz zu entdecken“, sagt Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Wir freuen uns, wenn die Stempeltouren nicht nur passionierte Wanderer, sondern auch Familien reizen, neue Wege zu erkunden und diese in ihren Wanderpässen festzuhalten. LOTTO unterstützt gern die Erneuerung der Stempelstellen.“

Der Verein strebt an, alle 127 Stempelkästen samt Pfählen und Ausstattung zu erneuern. Noch brauchbare Altmaterialien werden als Ersatzmaterial aufgearbeitet. „Ohne LOTTO wäre dies nicht möglich“, bedankte sich Klaus Dumeier, Vorstandsvorsitzender des Vereins. „Somit ist das Lottoglück nun ein ständiger Begleiter der Wanderer.“

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen. Sie werden auf Antrag an gemeinnützige Vorhaben in den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Umwelt und kirchliche Denkmalpflege vergeben. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent gemeinnützigen Projekten zugute - wie der Erneuerung der Stempelstellen für die Harzer Wandernadel.

In den Landeskreis Harz flossen bislang rund 19,5 Millionen Euro an Lotteriefördermitteln. Davon gingen 1,15 Millionen Euro direkt nach Blankenburg – u. a. an die Großes Schloss gGmbH und aktuell an den Fußballverein 1921 e.V. für einen neuen Kunstrasen-Belag.