dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Zum sechsten Mal in Folge erhält der DLRG-Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. eine Lotto-Sportpatenschaft. Für das Jahr 2019 fließen 8.250 Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Den Wasserrettern kamen somit seit 2013 rund 45.000 Euro über Lotto-Sportpatenschaften* zugute. Mit dem Geld werden alle Vorhaben zur Ausübung des Sports finanziert, z. B. Trainingslager und Wettkampffahrten oder auch die Anschaffung neuer Übungsgeräte.

„Vom Seepferdchen bis zum Wasserretter ist es ein weiter Weg, den LOTTO Sachsen-Anhalt verlässlich ein Stück weit mit begleitet“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Die auch international sehr erfolgreichen DLRG-Schwimmer sind Vorbild für viele Nachwuchs-sportler und brauchen optimale Bedingungen, um weiterhin ganz vorn mitschwimmen und mitretten zu können. Hier hilft LOTTO gern.“
„Kein Erfolg ohne starke Partner“, bedankte sich Holger Hövelmann, Präsident des DLRG Landesverbandes für die erneute Lotto-Sportpatenschaft. „Die finanzielle Unterstützung motiviert die Wasserretter für dieses Jahr und stärkt das Ehrenamt. Mit dem Geld können wir Trainingslager für unsere Nachwuchssportler organisieren sowie den Kauf von notwendigem Sportequipment finanzieren.“


Hintergrund:
Lotto-Sportpatenschaften gibt es seit Mai 2013. Sie werden inzwischen einmal im Jahr auf Antrag gemeinnütziger Vereine/Verbände vergeben. Anders als bei der klassischen Lottoförderung sind bei einer Sportpatenschaft keine 15 % projektbezogene Eigenmittel erforderlich. LOTTO Sachsen-Anhalt stellt jährlich für Sportpatenschaften 175.000 Euro bereit. Die Gesamtförderung für den Sport durch LOTTO Sachsen-Anhalt belief sich in 2018 auf 152 Projekte, in die insgesamt 2,3 Millionen Euro flossen. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.