dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Magdeburg, 21. März 2019 – Der „Waldfuchs“ ist eine Umweltbildungsmaßnahme, die seit 2008 flächendeckend in ganz Sachsen-Anhalt durchgeführt wird. Kinder lernen Zusammenhänge in der Natur kennen und begleiten z. B. Förster oder Jäger im Wald. Im Schuljahreszeitraum 2017/18 nahmen daran 230 Kindergartengruppen und Schulklassen mit insgesamt 3.000 Mädchen und Jungen teil.

Seit 2011 begleitet LOTTO Sachsen-Anhalt die „Waldfüchse“ jährlich. Lotto-Aufsichtsratsvorsitzender und Verkehrsminister Thomas Webel übergab heute einen Förderscheck* über 50.000 Euro an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen-Anhalt, für die Fortsetzung des Projektes „Waldfuchs 2019“.

„Wer als Kind erfährt, achtsam mit der Natur umzugehen, der wird als Erwachsener nachhaltig Ressourcen schonen und schützen“, sagte Minister Thomas Webel. „Mit den Lottomitteln werden die Grundlagen geschaffen, bei Kindern das Umweltbewusstsein spielerisch zu entwickeln und das Interesse an der heimischen Natur zu wecken. Die kleinen Waldfüchse von heute sind die Naturbewahrer von morgen.“

Beim Projekt „Waldfuchs“ gehen Kinder mehrmals in den Wald – u. a. ausgestattet mit Rucksack, Lupen und Bestimmungsbüchern. Für jede erfolgreich bewältigte Station gibt es einen Stempel, und zum Projektabschluss erhält jedes Kind einen Waldfuchspass bzw. die Kinder-einrichtung eine Urkunde.

„Dank des verlässlichen Partners LOTTO erreichen wir inzwischen in ganz Sachsen-Anhalt die Vorschulkinder, die mit großer Begeisterung an acht Projekttagen zu kleinen Waldfüchsen werden“, bedankte sich Robert Klose, Landesgeschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Sachsen-Anhalt e. V.

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen aller Lottospieler. Sie werden auf Antrag an gemeinnützige Vereine vergeben. Von jedem Euro, den Lottospieler für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgeben, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.

Seit 1991 flossen 10 Millionen Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt in verschiedenste Umweltprojekte – davon 300.000 Euro an die „Waldfüchse“.

Projekte in der Stadt Wernigerode wurden seitdem mit 2,4 Mio. Euro unterstützt (Wildpark Christianental, Brahms-Chorfestival, Schlossfestspiele, Radsportclub Wernigerode e. V.). In Projekte im Landkreis Harz flossen seither 20 Mio. Euro.