dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline
Ascherslebener Zoo gefördert von LOTTO Sachsen-Anhalt

Der seit zwei Jahren gesperrte Lehr- und Tigerpfad soll noch in diesem Jahr für die Aschersleber Zoobesucher wieder zugänglich gemacht werden. Der 1992 gegründete Förderverein der Zoofreunde Aschersleben e. V. setzt das ehrgeizige Projekt um. Jetzt kam die Fördermittelzusage von LOTTO Sachsen-Anhalt über 24.000 Euro.

„Erfahrungen sammeln durch selbst Entdecktes ist nachhaltiger als jedes Lehrbuch oder jeder Film“, sagte Lotto-Geschäftsführer Stefan Ebert, als er den symbolischen Förderscheck an Vereinsvorsitzenden Gerhard Müller überreichte. „Hier werden spielerisch und zugleich zoopädagogisch wertvoll Natur- und Artenschutz erlebbar gestaltet. Die Lottoförderung wertschätzt das engagierte Wirken des Fördervereins der Aschersleber Zoofreunde und verleiht dem ehrgeizigen Vorhaben gern den nötigen finanziellen Rückenwind.“
„Wir freuen uns, in LOTTO einen „tierisch“ starken Partner zu haben“, bedankte sich Vereinsvorsitzender Gerhard Müller.

Es ist das 400. Umweltprojekt, das die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt seit Herbst 1991 in Sachsen-Anhalt gefördert hat – und eine Erstförderung für die Zoofreunde Aschersleben. In diese 400 Umweltprojekte flossen insgesamt 11 Millionen Euro Lotteriefördermittel*.

Der neue Lehr- und Tigerpfad wird zwischen Sibirischen und Weißen Tigern vorbei und am Löwengehege entlangführen – barrierefrei – gleichermaßen gut passierbar für Kinderwagen und Rollstühle – und nachhaltig aus Holz gebaut – mit zahlreichen Lern- und Erlebnisstationen.


Hintergrund:
*Lotteriefördermittel stammen aus den Spieleinsätzen und werden auf Antrag für Vorhaben in Sachsen-Anhalt vergeben. Jeder gemeinnützige Verein kann projektbezogen einen Antrag bei LOTTO Sachsen-Anhalt stellen. Alle Infos und Unterlagen zum Download auf www.lottosachsenanhalt.de unter „Lotto fördert“.

Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.
Seit 1991 flossen rund 11 Millionen Euro Lotteriefördermittel in den Salzlandkreis – davon rund 1,2 Mio. Euro in die Stadt Aschersleben – zuletzt u. a. für eine neue Speerwurf-/Diskusanlage beim SV Lok Aschersleben, für die weitere Dachsanierung der Stephani-Kirche und an den Serviceverein für Polizeigeschichte zum Verhaltenstraining für Kinder in Gefahrensituationen.