dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Magdeburg, 18. März 2019 – Ein Gewinn von 100.000 Euro in der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO, bescherte einem Lotto-Spieler aus dem Salzlandkreis besondere Frühlingsgefühle – egal, wie das Wetter draußen ist.

Der Lotto-Spieler aus dem Salzlandkreis hatte am Samstagabend bei der Ziehung der GlücksSpirale sechs Ziffern der siebenstelligen GlücksSpirale-Gewinnzahl richtig. Bundesweit gibt es sechs Gewinner, die sich über sechs richtige Ziffern der GlücksSpirale-Gewinnzahl freuen können.

Seinen Spielauftrag hatte der Glückspilz über das Internetangebot www.lottosachsenanhalt.de ausgelöst, daher kann er sich jetzt bequem zurücklehnen. Er braucht seinen GlücksSpirale-Gewinn von 100.000 Euro nicht anzufordern, denn er bekommt Post aus dem Lottohaus.

LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb gratulierte herzlich: „Was gibt es Schöneres, als bei diesem ungemütlichen März-Wetter sein LOTTO-Glück zu genießen und einen tollen Urlaub zu planen?“

In diesem Jahr glückten übrigens Lottospielern im Salzlandkreis bereits 12 Hochgewinne ab 5.000 Euro. Mit dem Samstags-Gewinn kommt der erste sechsstellige Hochgewinn hinzu. Im Jahr 2018 waren es insgesamt 51 Hochgewinne ab 5.000 Euro im Salzlandkreis.

Hintergrund:

*Die GlücksSpirale, die Rentenlotterie von LOTTO, ist eine Endziffernlotterie mit festen Gewinnquoten. Der Höchstgewinn ist in der Gewinnklasse 7 eine monatliche Rente von 10.000 Euro, die 20 Jahre lang gezahlt wird.

Ein Los der GlücksSpirale kostet 5 Euro pro Ziehung. Es gibt auch halbe Lose für 2,50 Euro bzw. Ein-Fünftel-Lose für 1 Euro pro Ziehung. Die Höhe des Gewinns richtet sich nach dem Spieleinsatz. Der Gewinner im Harz hatte ein volles Los gespielt.

Die Chance auf einen 100.000-Euro-Gewinn in der Gewinnklasse 6, bei dem sechs Ziffern der siebenstelligen Gewinnzahl richtig sein müssen, liegt bei 1:500.000.

So spielt man die GlücksSpirale: