dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Magdeburg, 29. Mai 2019 – „Zu Lotto-Huhn Lotte hat sich Hahn Rüdiger gesellt, und wir hoffen auf Küken“, erzählte Mandy Hollweg, Geschäftsführerin der Naturwerkstatt Schochwitz im Saalekreis. Lotte war einer der „Stars“ eines Fernsehbeitrages für BINGO!, die Umweltlotterie von LOTTO. Dieser soll am Pfingstsonntag, am 23. Juni, zwischen 17 und 18 Uhr gezeigt werden.

Anfang Mai war ein Fernsehteam des NDR drei Tage lang in Sachsen-Anhalt zu Dreharbeiten für drei BINGO!-Beiträge unterwegs. Berichtet wird sonntags in den BINGO!-Live-Fernsehsendungen über die finanzielle Unterstützung von Umweltvorhaben aus Lotteriefördermitteln*.

In Schochwitz (Saalekreis) haben Kinder mit Ernährungswissenschaftlerin Jana Tóth u. a. aus Naturmaterialien Bilderrahmen hergestellt und die Hühner versorgt. Eines der Hühner, Lotte, ist das Patenhuhn von LOTTO Sachsen-Anhalt, denn das Unternehmen hat die Naturwerkstatt Schochwitz bei mehreren Projekten begleitet. Vor allem Grundschulen und Kitas aus Halle und dem Saalekreis sind in Schochwitz gern zu Gast.

„Kein noch so spannendes Naturbuch ersetzt die eigenen Erfahrungen, die Kinder machen, wenn sie wertschätzend ihre Umwelt selbst entdecken“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb.

Für einen BINGO!-Fernsehbeitrag am 2. Juni standen im Harz die „kleinen Waldfüchse“ vor der Kamera. Eine Kindergartengruppe der Blankenburger Kita „Am Bergeshang“ war mit der Leiterin des Jugendwaldheimes Lindenberg, Karin Klinghardt, und Waldpädagoge Nils Morcinek auf einer drei Kilometer langen Entdecker- und Wissenstour durch den Wald. Die Kinder nehmen am Projekt „Waldfuchs“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen-Anhalt teil. Dieses wird von LOTTO Sachsen-Anhalt seit vielen Jahren gefördert.

„Die Kinder erfahren spielerisch das Leben des Waldes“, erklärte Nils Morcinek. „Dazu gehört u. a. dass sie an unterschiedlichen Bäumen mit glatter und mit borkiger Rinde Temperaturunterschiede messen, indem sie ihre Hand oder ihre Wange an den Baumstamm halten.“

Ganz im Süden Sachsen-Anhalts, in Freyburg, empfing Tierheimleiterin Claudia Müller das NDR-Fernsehteam. „Hauptdarsteller“ waren hier die Katze Fritzi sowie die Kater Erik. Eine neue Katzenkranken- und Quarantänestation wurde im Tierheim mit Lottomitteln eingerichtet. Dieser Beitrag soll in der BINGO!-Sendung am 18. August zwischen 17 und 18 Uhr im NDR Fernsehen zu sehen sein.

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen aus einem festen Teil der Spieleinnahmen aller Lottospieler. Für jeden Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen 20 Cent dem Gemeinwohl im Land zugute.

BINGO!, die Umweltlotterie von LOTTO wird in sieben Bundesländern gespielt (Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt). Bingo-Gewinne werden sonntags von 17 bis 18 Uhr im NDR-Fernsehen in einer Live-Sendung ermittelt. In jeder Sendung wird mindestens ein Film aus einem der sieben Bundesländer gezeigt, in dem ein Umwelt-Förderprojekt vorgestellt wird, das mit BINGO!-Mitteln unterstützt wurde.