dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline

90 Mio. + 22 Mio. Euro = 112 Mio. Euro…

…warten auf Lottospieler in Sachsen-Anhalt

Magdeburg, 21. April 2020 – Diesen Samstag (25.04.) ist in Deutschland Tag des Baumes. Der Adlerholzbaum, der in Südostasien und Norditalien wächst, ist der teuerste Baum der Welt – nicht wegen seines Holzes, sondern wegen des duftenden Harzes, das dieser Baum produziert. Ein Kilogramm Adlerholz kostet etwa 250.000 Euro – eine Viertelmillion. Mit den 90 Mio. Euro aus dem EuroJackpot könnte man sich also 360 Kilogramm Holz kaufen – für ein ganz besonderes Kaminfeuer – aber – wer macht das schon?

„Das größte Glück derzeit ist Gesundheit, verbunden mit einer schrittweisen Rückkehr zu einem gesunden Alltagsleben. Ein EuroJackpot-Gewinn könnte die Glücksgefühle zudem gewiss noch etwas steigern“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Wir wünschen allen Lottospielern, dass sie gesund durch diese schwierigen Zeiten kommen.“

Bei EuroJackpot steht der Jackpot seit vier Wochen bei 90 Mio. Euro. Mehr geht nicht. Der Pott läuft jede Woche über. Darum sind in der nächsten Gewinnklasse 22 Mio. Euro. Für alle EuroJackpot-Spieler gilt am Freitag:

5 + 2 = 90 Millionen Euro

5 + 1 = 22 Millionen Euro


= Wer alle 5 aus 50 Gewinnzahlen und die 2 aus 10 Eurozahlen richtig hat, hat den EuroJackpot mit 90 Mio. Euro geknackt.

= Wer alle 5 aus 50 Gewinnzahlen und „nur“ eine der beiden Eurozahlen richtig hat, gewinnt 22 Mio. Euro. Dies glückte vergangenen Freitag drei EuroJackpot-Spielern – einem davon in Brandenburg.

Wie wird der EuroJackpot mit 90 Mio. Euro gewonnen?
In der Gewinnklasse 1 müssen in einem Spielfeld alle 5 aus 50 Gewinnzahlen und die 2 aus 10 Eurozahlen richtig sein.

Wie wird der EuroJackpot mit 22 Mio. Euro gewonnen?
In der Gewinnklasse 2 müssen in einem Spielfeld alle 5 aus 50 Gewinnzahlen und eine der beiden Eurozahlen richtig sein.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, die 90 Mio. Euro zu gewinnen?
Die Chance liegt bei rund 1:95 Millionen.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, die 22 Mio. Euro zu gewinnen?
Die Chance liegt bei rund 1:6 Millionen.

Welche Zahlen wurden am häufigsten gezogen?
EuroJackpot gibt es seit acht Jahren. Seitdem wurden bei den 5 aus 50 Gewinnzahlen am häufigsten gezogen: 19, 49, 35, 18 und 40. Bei den Eurozahlen liegen 5 und 8 vorn.

Wie wird EuroJackpot gespielt?
In einem Tippfeld sind 5 aus 50 Gewinnzahlen anzukreuzen und 2 aus 10 Eurozahlen.

Was kostet ein Tipp bei EuroJackpot?
Ein Tipp bei EuroJackpot kostet 2 Euro. Auf einem Spielschein in der Lotto-Verkaufsstelle können bis zu acht Tipps abgegeben werden, online – auf www.lottosachsenanhalt.de – bis zu zehn Tipps. Für jeden Spielschein fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 60 Cent an – egal, wie viele Tipps angekreuzt wurden.

Warum bleibt der Jackpot bei EuroJackpot bei 90 Mio. Euro stehen und steigt nicht weiter?
Die 18 Länder der EuroJackpot-Kooperation haben festgelegt, dass der Jackpot nicht ins Unermessliche steigt. Bei 90 Mio. Euro wurde eine Obergrenze gezogen. Dieser Betrag gibt dem EuroJackpot eine immense Ausstrahlung. Noch mehr im Pott kann dazu führen, dass Glücksspielentschlossene mehr spielen, als gut für sie ist.

Warum gibt es jetzt einen weiteren 22-Mio.-Euro-Jackpot?
Dem EuroJackpot-„Pott“ wurde bei 90 Mio. Euro ein Deckel aufgesetzt. Er läuft über. Das Geld, das EuroJackpot-Spieler jetzt für ihre Spielscheine ausgeben und das sonst in die Gewinnklasse 1 zum Aufbau des Jackpots geflossen wäre, landet jetzt in der nächsten Gewinnklasse. Es führt dazu, dass sich dort ein zweiter, attraktiver Jackpot aufbaut.

Wann wird das Geld aus den Jackpots zwangsausgeschüttet?
Anders als beim LOTTO 6aus49, wo bei der 13. Ziehung der Jackpot geleert werden muss, läuft er bei EuroJackpot weiter über. Es gibt bei EuroJackpot keine Zwangsausschüttung. Egal, wie lange es dauert, bis ein Spielteilnehmer alle 5 Gewinnzahlen und die beiden Eurozahlen richtig hat – die Jackpot-Summe in der Gewinnklasse 1 bleibt bei 90 Mio. Euro stehen. In der Gewinnklasse darunter kann der Jackpot auch auf 90 Mio. Euro anwachsen. Danach läuft er auch über in die nächste Gewinnklasse darunter, in die Gewinnklasse 3.

Müssen Lottogewinne versteuert werden?
Nein. Auch ein EuroJackpot-Gewinn in Höhe von 90 Mio. Euro ist steuerfrei. Gewinne beim LOTTO-Original, also bei den staatlichen Lotterieanbietern wie LOTTO Sachsen-Anhalt, sind steuerfrei. Lediglich Erträge aus Lottogewinnen müssen versteuert werden.

Werden Lottogewinner veröffentlicht?
Nein, auf gar keinen Fall. Die staatlichen Lotterieanbieter wie LOTTO Sachsen-Anhalt garantieren die Wahrung des Spielgeheimnisses. Namen oder andere Details zu Lottogewinnern werden nicht veröffentlicht.

Bis wann kann man zur Ziehung an diesem Freitag seine Tipps abgeben?
Annahmeschluss für EuroJackpot ist freitags um 18:45 Uhr auf www.lottosachsenanhalt.de und um 19 Uhr in den Lotto-Verkaufsstellen in Sachsen-Anhalt.