dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt
LOTTO unterstützt Kirchturmsanierung in Mösthinsdorf mit 40.000 €

Magdeburg, 18. September 2019 – Kleines Dorf, große Pläne. Über ein Jahr ist es her, dass die Ev. Kirchengemeinde Mösthinsdorf im Saalekreis einen Lottoförderscheck* (41.000 Euro) zur umfangreichen Sanierung der Kirche St. Georg erhielt. Inzwischen ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen und es geht in Runde zwei.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der einschiffige barocke Putzbau in Mösthinsdorf erbaut. Vom ca. 800 Jahre alten Vorgängerbau ist ein romanischer Westturm mit Glockengeschoss erhalten geblieben. Da der Glockenstuhl sowie die innenliegende Holzkonstruktion mittlerweile stark beschädigt sind, sind eine Sanierung des Turms und eine Neudeckung des Turmdachs dringend erforderlich. Ebenso sollen die Risssanierung des Mauerwerks und ein Neuverputz der Wände durch Fördermittel ermöglicht werden.

„Wir sind sehr dankbar für die verlässliche Unterstützung durch LOTTO Sachsen-Anhalt“, erklärte Vereinsvorsitzender Ronny Krimm. „Unsere Kirche soll wieder Dorfmittelpunkt werden und auch auswärtige Gäste zum Verweilen einladen. Wir wollen einen Ort der Begegnung schaffen, mit vielen verschiedenen kulturellen Veranstaltungsangeboten.“

LOTTO Sachsen-Anhalt übergab heute einen Scheck mit 40.000 Euro zur Sanierung des Kirchturms.

„Ein engagierter Verein bringt hier frischen Wind in das Dorfleben. Dies unterstützt LOTTO gern“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „Ein zentraler Ort, wie die Kirche St. Georg in Mösthinsdorf, an dem man gemeinsam verweilt und sich genrerationsübergreifend austauscht, ist dafür ideal. Das Gemeinschaftsgefühl der Dorfbewohner wird gestärkt und gleichzeitig kann ein bedeutendes historisches Bauwerk erhalten werden.“

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen zu einem festen Prozentsatz aus den Spieleinsätzen und werden auf Antrag für Vorhaben in Sachsen-Anhalt vergeben.

Jeder gemeinnützige Verein kann projektbezogen einen Antrag bei LOTTO Sachsen-Anhalt stellen. Wichtig dabei ist u. a. dass der Finanzierungsplan sichergestellt ist. 50 % der Gesamtkosten eines Vorhabens sind förderfähig. 15 % Eigenmittel sind nötig.

In der Rubrik „Lotto fördert“ auf www.lottosachsenanhalt.de informiert u. a. eine Grafik über das Vergabeverfahren von Lotteriefördermitteln. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.

In den Saalekreis flossen seit 1991 rd. 5 Mio. Euro Lotteriefördermittel – zuletzt u. a. an die Naturwerkstatt Schochwitz und für das Tischtennisturnier im Nov. 2019 in Landsberg.