dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt
75.000 Euro von LOTTO für Skateanlage in Gardelegen

Magdeburg, 18. September 2019 – Große Freude herrscht vor allem bei den Rollsportlern der Hansestadt Gardelegen – die finanziellen Hürden zum Bau einer neuen Skateanlage sind aus dem Wege geräumt. Heute stellt die Stadt offiziell die Pläne für die Sportanlage, welche unmittelbar an die historische Wallanlage im Bürgerpark der Hansestadt Gardelegen angrenzen wird, vor.

LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützt dieses soziale Projekt mit der höchstmöglichen Einzelfördersumme von 75.000 Euro*. Diese Förderung ermöglicht den Bau einer optimalen Variante – einer rollbaren Fläche von 660 Quadratmetern mit klassischen Elementen aus dem Streetbereich, wie Curb und Manualpad (Blöcke mit Kanten) und Flatrail (Skaterampe).

„Ob Skatern, Inlinern oder BMXern - mit einer solchen Anlage bieten wir allen Rollsportlern, auch über die Stadtgrenzen hinaus, vielfältige und sehr attraktive Freizeit- und Sportmöglichkeiten“, bedankt sich Gardelegens Bürgermeisterin Mandy Schumacher.

„Wenn ehrenamtliches Engagement auf Sportleidenschaft trifft, damit buchstäblich alles rund läuft, dann ist LOTTO gern mit dabei“, sagt Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb.

Skateboardfahren ist ab 2020 olympische Disziplin. Dieser Sport gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Jugendliche in Gardelegen organisieren sich als Skater mit Gründung einer neuen Sektion in einem der beiden großen Sportvereine in der Hansestadt Gardelegen.

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen zu einem festen Prozentsatz aus den Spieleinsätzen und werden auf Antrag für Vorhaben in Sachsen-Anhalt vergeben.

Jeder gemeinnützige Verein kann projektbezogen einen Antrag bei LOTTO Sachsen-Anhalt stellen. Wichtig dabei ist u. a. dass der Finanzierungsplan sichergestellt ist. 50 % der Gesamtkosten eines Vorhabens sind förderfähig. 15 % Eigenmittel sind nötig.

In der Rubrik „Lotto fördert“ auf www.lottosachsenanhalt.de informiert u. a. eine Grafik über das Vergabeverfahren von Lotteriefördermitteln. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.

Seit 1991 flossen rd. 630.000 Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt nach Gardelegen – u. a. für die Altmark Festspiele, die Sanierung der Sportstätte des SV Heide Jävenitz e. V. oder die Sanierung der Kirche St. Marien in der Hansestadt.