dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Neues Jugendzentrum auf dem Europa-Jugendbauernhof Deetz

Magdeburg, 25. Oktober 2019 – Der Europa-Jugendbauernhof im Zerbster Ortsteil Deetz bietet Kindern und Jugendlichen Projekt- und Erlebnistage als Ergänzung zum Schulunterricht. Das Besondere an diesem Schullandheim ist, dass hier Angebote eng mit dem Leben auf dem Bauernhof verbunden werden. Im Sommer finden zudem internationale Begegnungen von Jugendlichen in Workcamps statt. Viele junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern haben seit 1996 am Aufbau des Europa-Jugendbauernhofes mitgewirkt und damit unterschiedliche Lebensweisen und Kulturen kennengelernt.

Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wird heute mit dem Jugendzentrum eine weitere wichtige Einrichtung auf dem Europa-Jugendbauernhof Deetz offiziell eröffnet. LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützte seit 2007 die Maßnahmen zum Um- und Ausbau von Gebäuden und Einrichtungen in Deetz mit bisher insgesamt 117.000 Euro. In die Realisierung des Jugendzentrums flossen davon 62.000 Euro Lotteriefördermittel*.

„Wir freuen uns, dass wir dank der Lotto-Unterstützung ein weiteres ehemaliges Stallgebäude zum Jugendzentrum umbauen konnten. Nun bieten wir auch größeren Jugendgruppen ganzjährig die Durchführung von Projekten an“, bedankte sich Ulrich Weimeister, Leiter des Europa-Jugendbauernhofes Deetz.

„Gemeinsam lernen durch Erleben – dieses Motto wird hier täglich engagiert gelebt. Wer Gelerntes buchstäblich greifen kann, begreift besser“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. „LOTTO ist mit gern dabei, Kindern- und Jugendlichen Naturverbundenheit und Umweltschutz nahe zu bringen.“

Hintergrund:

*Lotteriefördermittel stammen zu einem festen Prozentsatz aus den Spieleinsätzen und werden auf Antrag für Vorhaben in Sachsen-Anhalt vergeben.

Jeder gemeinnützige Verein kann projektbezogen einen Antrag bei LOTTO Sachsen-Anhalt stellen. Wichtig dabei ist u. a. dass der Finanzierungsplan sichergestellt ist. 50 % der Gesamtkosten eines Vorhabens sind förderfähig. 15 % Eigenmittel sind nötig.

In der Rubrik „Lotto fördert“ auf www.lottosachsenanhalt.de informiert u. a. eine Grafik über das Vergabeverfahren von Lotteriefördermitteln. Von jedem Euro, der für ein Produkt von LOTTO Sachsen-Anhalt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.

Seit 1991 flossen rund 1,6 Mio. Euro von LOTTO Sachsen-Anhalt in die Stadt Zerbst, u. a. an den Förderverein Schloss Zerbst e. V. für Sanierungsmaßnahmen am Schloss Zerbst, an den Reit- und Fahrverein St. Laurentius Zerbst e.V. für die Durchführung von Turnieren oder auch an die Stadt Zerbst für die Internationalen Fasch-Festtage.