dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) zielt darauf ab, Gesundheitsgefährdungen, die aus Arbeitsbedingungen und –belastungen, aber auch aus individuellem Verhalten und persönlichen Einstellungen resultieren, zu identifizieren. In einem Arbeitskreis werden Lösungsansätze entwickelt und schrittweise umgesetzt.

Was macht krank? Und vor allem: Was hält gesund? Sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmer sind im Rahmen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements gemeinsam gefordert, Antworten auf diese Fragen zu formulieren. Gezielte Maßnahmen wecken das Interesse der Mitarbeiter und motivieren zur Teilnahme.

Seit 2012 arbeiten Mitarbeiter von LOTTO Sachsen-Anhalt im Rahmen des BGM mit der Barmer GEK zusammen, um die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter zu schützen und zu stärken.

Das Angebot ist "bunt". So fanden Vorträge zu Themen "Gesunde Ernäherung" und "zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf" statt, Gesundheitschecks wie Venenmessung, Messung der Wirbelsäule und ein Augentraining wurden durchgeführt. Es fanden Gesundheits- und Fitnesstage mit verschiedenen Sport- und Massageangeboten statt. Viele weitere spannende Aktivitäten sind in Planung. Zum Beispiel ist für 2017 ein Arterienscreening geplant und für interessierte Mitarbeiter besteht die Möglichkeit regelmäßig im Lotto-Haus Blut zu spenden.

Die Barmer GEK zeichnete, wie bereits in den Jahren 2013 und 2014 und 2015, LOTTO Sachsen-Anhalt für das Jahr 2016 als besonders engagiertes Unternehmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung aus.

Urkunde für das BGM bei LOTTO Sachsen-Anhalt